Wintereinbruch

Im Gegensatz zu Deutschland ist der Winter in Norwegen eine normale Jahreszeit. Er bricht nicht plötzlich und überraschend ein. Gewöhnlich kommt er nach dem Herbst.

Meine ersten minus 20 Grad erlebte ich auf der letzten Fahrt Richtung Oslo in Oppdal. Nur nicht das Auto abstellen, wer weiß, ob es wieder anspringt. Die Heizung lief auf Hochtouren, trotzdem froren die hinteren Fenster zu. Ein Erlebnis. Wie ich hoffte, ein einmaliges. Aber nicht umsonst lebe ich in Norwegen. Kurz drauf hatten wir die gleichen Temperaturen auch hier bei uns. Nach ein paar Tagen war es schon nix besonderes mehr. Inzwischen fühlen sich null Grad glatt wie Sommertemperaturen an und man will die Badesachen auspacken. Schnee liegt on mass, das reicht jetzt wirklich. Ich erwarte den Frühling. (… in drei Monaten) Weil ich nicht ganz so lange warten will, komme ich Ostern nach Deutschland. Das erste Mal nach zwei Jahren. Ich bestelle schon mal gutes Wetter Essen. Pizza vom echten Italiener wäre zum Beispiel nicht schlecht. Kuchen, Gebäck, Croissants, leckere Brötchen, Marmelade, die keine Him-, Heidel- oder Erdbeeren beinhaltet. Gummibärchen in allen Geschmacksrichtungen. Schokodessert/pudding. Mir fallen bestimmt noch ein paar Sachen ein.🙂

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: