Wikipedia.de wurde abgemahnt

und musste vorerst seinen Betrieb einstellen.

Mit einstweiliger Verfügung des Landgerichts Lübeck vom 13. November 2008, erwirkt durch Lutz Heilmann, MdB (Die Linke), wird es dem Wikimedia Deutschland e.V. untersagt, „die Internetadresse wikipedia.de auf die Internetadresse de.wikipedia.org weiterzuleiten“, solange „unter der Internet-Adresse de.wikipedia.org“ bestimmte Äußerungen über Lutz Heilmann vorgehalten werden. Bis auf Weiteres muss das Angebot auf wikipedia.de in seiner bisherigen Form daher eingestellt werden. Der Wikimedia Deutschland e.V. wird gegen den Beschluss Widerspruch einlegen.

Der Wikimedia Deutschland e.V. ist nicht Anbieter der unter de.wikipedia.org zugänglich gemachten „Wikipedia“ und hat auch keinen Einfluss auf die in der Online-Enzyklopädie abrufbaren Inhalte. Der Wikimedia Deutschland e.V. ist vielmehr ein gemeinnütziger Verein zur Förderung Freien Wissens, der lediglich über die Anwendung der Wikipedia aufklärt. Betreiber der Enzyklopädie ist die in der Anbieterkennzeichnung der Enzyklopädie genannte Wikimedia Foundation, eine in Florida, Vereinigte Staaten, inkorporierte Stiftung mit Sitz in San Francisco.

Starkes Stueck.

Quelle: Lawblog

2 Antworten zu Wikipedia.de wurde abgemahnt

  1. Maria sagt:

    Vor allem auch eine herzlich unnütze Aktion, da man ja weiterhin problemlos alle Inhalte der wikipedia betrachten und bearbeiten kann, solange man über de.wikipedia.org auf die Seite geht. Nur die Weiterleitung von wikipedia.de ist unterbunden. Was soll das bringen?

  2. michael sagt:

    maria, nicht jeder richter hat einen pc und ahnung vom internet. und jetzt ist der herr von den linken immerhin ein wenig bekannt. besser schlechte news als ganz unbekannt

%d Bloggern gefällt das: