Das Leben in Norwegen

geht weiter. Momentan sind wir am Wohnungssuchen. Das gestaltet sich etwas schwierig, da wir nicht wirklich wissen, wohin wir ziehen wollen. Der Radius betrægt rund 100 km, wir sind also flexibel. Sunndalsøra fliegt als Favorit raus, da waren wir am Dienstag und mussten mit Schrecken feststellen, dass der Ort sehr eng zwischen zwei Bergen liegt, wirklich wirklich eng. Sonne? Høchstens im Sommer. Dafuer durfte ich dort meinen ersten Schnee in Norwegen erleben. Im August!! Auf den Bergen, nur so hoch sind die auch wieder nicht. 5 Grad Celsius im Tal. Immer noch August! Morgen schauen wir uns in Averoy um. Das liegt hier um die Ecke.

Und nun wird auch endlich das Jobprojekt angegriffen, soll heissen, ich suche ab sofort eine Anstellung. Und næchste Woche geht es zum ersten Mal zum Norsk-Kurs, den Termin habe ich heute telefonisch ausgemacht, natuerlich auf norwegisch – so uebt man schon mal😀

Edit: So schnell kann es gehen: Jetzt habe ich mein zweites Telefonat auf norsk hinter mir. Ergebnis: am Montag habe ich mein erstes richtiges Vorstellungsgespræch. Dråckt mir die Daumen, denn das ist die Firma, in die ich von Anfang an wollte.

3 Antworten zu Das Leben in Norwegen

  1. Jola sagt:

    *drück*

  2. Isegrimm sagt:

    Und? Montag ist vorbei! I
    ch wollte übrigens schon lange wieder ne Mail geschrieben haben, tut mir leid. Ich hol das nach, bestimmt.

  3. maini sagt:

    vorstellungsgespræch lief gut, jetzt warte ich noch auf Rueckruf (Bewerbungsfrist ist bis 15.9.). das ist nervenaufreibend. inzwischen bewerbe ich mich noch bei hundert anderen stellen, bisher ohne ergebnis.

%d Bloggern gefällt das: