Vorsicht, Støckchen!

Umananda tut es. Kaddi ebenso. Nun komm ich nicht mehr drumrum:

The rules:

1. Each player starts with 8 random facts/habits about themselves.

2. People who are tagged, write a blog post about their own 8 random things, and post these rules.

3. At the end of your post you need to tag 8 people and include their names. Don’t forget to leave them a comment and tell them they’re tagged, and to read your blog.

4. If you fail to do this within eight hours, you will not reach Third Series or attain your most precious goals for at least two more lifetimes.

Wo fange ich an? Mir will nix einfallen. Moment.

1. Als Kind habe ich Briefmarken gesammelt, die ich bis vor kurzen auch noch aufbewahrt habe. Aufgrund des grossen Ausræumens habe ich sie Isegrimm hinterlassen😀

2. Nachdem ich einmal beim Skifahren am Skistock hængenblieb, bin ich nicht mehr Ski gefahren.

3. Das gleiche gilt fuer einen Salto. Nur hatte ich hier schon vorher Angst. Zu Recht. Beim Kontakt mit der Bodenmatte vergruben sich meine Zæhne in einem Knie – sehr schmerzhaft und bedurfte keiner Wiederholung.

4. Wie kam ich zum Salto? Ich habe als Kind und Jugendliche intensiv Geræteturnen betrieben. Habe es dabei zum Uebungsleiterhelfer geschafft, dann war aber auch schon Schluss mit lustig.

5. Als Ausgleich bin ich eine Null in Leichtathletik. Laufen kann ich ueberhaupt nicht. In der 12. Klasse mussten wir 2000 m laufen. Ich habe dafuer wochenlang trainiert. Nicht damit ich schnell werde, sondern damit ich durchhalte.

6. Bin seit jeher Filmfreak und wurde aus diesem Grund immer nur mit Unverstændnis angeschaut. Um so schøner ist es heute mit so vielen gleichgesinnten Freunden gesegnet zu sein.

7. Ich habe als Kind Gitarre spielen gelernt. Fragt nicht.

8. Zu guter letzt: ich hatte in meinem ganzen Leben noch nie einen Spitznamen. Um so mehr freut es mich, wenn ich tatsæchlich mit Maini angesprochen werde. Kindisch bis zum gehtnichtmehr – manchmal braucht man das😀

Sorry, weitertaggen kann ich nicht, da bereits alle wohl mindestens einmal dran sind. Wer will, kann sich nach Herzenslust bedienen.

10 Antworten zu Vorsicht, Støckchen!

  1. isegrimm sagt:

    ø
    Ich finde diesen Buchstaben toll.
    ø
    Du könntest ruhig mehr davon verwenden.

  2. Jola sagt:

    Ist das schlimm, am Ski-Stock hängen zu bleiben?

  3. […] Anders als Maini war ich in Leichtathletik relativ gut. Dafür war Volleyball überhaupt nicht mein Ding. Wenn der […]

  4. cressida sagt:

    Ich hatte beim Geräteturnen immer Schiss – und bin auch garantiert jedesmal voll auf die Fresse, oder auf die Knie, oder auf den Hintern, gefallen. Und Leichtathletik wäre ja nicht so schlimm gewesen – aber wir hatten eine Sklaventreiberin von Sportlehrerin, die uns das Leben zur Hölle gemacht hat und nur zu den Tussen aus der Leichtathletikmannschaft annähernd menschlich war … Ich bin fürs Leben gezeichnet …

  5. Jola sagt:

    Sportlehrer sind von Natur aus sehr sportliche Menschen und können daher gar nicht nachvollziehen, wie es Menschen ohne Bewegungstalent und Ausdauer geben kann. Die gehen davon aus, dass man nicht will, nicht dass man nicht kann. Ist mir (ebenfalls Unsportlichen und dereinst gepeinigten Schülerin) erst aufgegangen, seit ich mit einem Leistungssportler zusammenlebe …
    Beim Stufenbarren habe ich immer gefürchtet, mit dem Kopf gegen die tiefere Stange zu schlagen und mir das Genick zu brechen. *grusel*

  6. cressida sagt:

    Ich hatte immer Panik vor diesen „Und jetzt macht mal nen dreifachen Salto über diesen verdammt hohen Kasten“-Übungen. Ich hab mich im Geiste schon immer halb verblutet auf dem Boden liegen sehen … An deiner Theorie könnte was dran sein – die merken gar nicht, wie sehr sie uns unsportliche Weicheier damit quälen. Obwohl – meine Lehrerin hatte damals Spaß daran …

  7. enia4x sagt:

    @cressida
    …wie bitte…???…:-)…“macht mal einen dreifachen Salto über den Kasten“ ???…wo hattest Du denn Sportunterricht…bei uns war der Lehrer schon froh, wenn man überhaupt über den Kasten gekommen ist *gg*

  8. umananda sagt:

    ah, so kann man also auch zum filmfreak werden. Briefmarken und Gitarrespielen hättest du aber weitermachen können. Aber wir sollen ja nicht fragen.
    Übrigens find ich diese Buchstaben auch ganz toll.
    ø
    ø

  9. cressida sagt:

    @enia4x Ooookay, es waren nicht wirklich dreifache Saltos – nur äh gefühlt-dreifache Saltos. Wir mussten da immer so Purzelbaumteile drüber schlagen – und das war mindestens genauso gruselig. Ich bin immer vor dem Kasten stehengeblieben.
    Dafür hatten wir in der 12. als Grundkurs Gymnastik-Tanz und durften mit so Tüchern wedeln und affektiert Bälle dribbeln. Darin war ich grandios.

  10. maini sagt:

    Ein paar Extra-Buchstaben fuer euch:
    øøøøøøøø
    ææææææ
    åååååååå
    Sport habe ich eigentlich sehr gerne gemacht, bis aufs Laufen halt. Gitarre habe ich kein Jahr gelernt, das hatte sich irgendwie von selbst wieder erledigt, genauso wie die Gitarre. Ich weiss nicht, wo die hingekommen ist.
    Zu dieser Frage: Ist das schlimm, am Ski-Stock hängen zu bleiben? nur so viel: wenn das eine Ende des Stockes im Schnee steckenbleibt und das andere Ende im Bauch und das im vollen Schwung, dann ja, dann ist es schlimm und macht doll aua *heul*

%d Bloggern gefällt das: