Tagungsstress

Bei uns steht wieder mal eine Tagung an. Vorerst. Ab Montag ist die zweite. Da ich für die Organisation zuständig bin und mein eigenes Team bilde (da bewährt sich das Wort Teamassistentin), beschleicht mich immer ein ungutes Gefühl, irgendwas vergessen zu haben. Natürlich kommt man nie drauf, solange die Tagung noch nicht am Laufen ist und sowieso alles zu spät ist. Heute hatte ich Glück. Es fiel mir sofort ein, als ich endlich auf Arbeit war: der Schlüssel fürs Büro liegt zu Hause. Das ist kein Weltuntergang, schließlich gibt es hier auf dem Gelände einen Pförtner mit einem Hauptschlüssel. Das zweite vergessene Teil ist etwas schwerwiegender. Ich habe meinen Gürtel nicht dabei. Meine Hose wird mir morgen trotzdem nicht runterrutschen. Wozu ist man immer viel zu früh auf Arbeit? Damit man Cheffes Frau anrufen kann, die man sehr gut kennt und die in einer Viertelstunde ihrem Mann einen Gürtel zustecken wird. Wenn es bei diesen Sachen bleibt, kann die Tagung nur ein voller Erfolg werden. Wünscht mir Glück😀

5 Antworten zu Tagungsstress

  1. isegrimm sagt:

    Das kommt nun aber auf den Blickwinkel an.
    Ich bin sicher, für die Teilnehmer wäre es ein Hingucker, wenn die Hose rutscht.
    So gesehen, hast du ein Highlight verhindert, du Spielverderber, du.

  2. maini sagt:

    Es war super. Wir hatten jedemenge Spaß (okay, nur Tagungsspaß, kein Bloggerspaß😀 ) und alles hat toll geklappt. Nur meine Füße wollen jetzt nicht mehr. Schmerzstillende Salbe ist schon drauf, bis Montag müssen die sich erholt haben.

  3. nefret sagt:

    ich komme momentan irgendwie nicht mehr hinterher
    hast du die zweitung mittlerweile auch schon geschafft?

  4. maini sagt:

    jetzt ja😀

%d Bloggern gefällt das: