Haushaltsauflösung

So langsam kommt mir das große Kotzen. Ich will meine Sachen loswerden und keiner will sie. Okay, so bekannt ist es noch nicht. Hat jemand Ideen? Günstige? Ich habe sie auf zwei Internetseiten angekündigt. Außerdem habe ich Handzettel für die Aushänge in Supermärkten. Heute habe ich den ersten Nachbarn informiert. Er will seine Bekannten fragen. Am Samstag teile ich an euch noch paar Handzettel aus. In der Fachhochschule werde ich auch einen Aushang machen. Studenten können doch immer was günstig gebrauchen, oder? Benötigt von euch nicht jemand irgendwas? Senden ist doof und ihr seid so weit weg. Blöd. Superblöd. Falls hier jemand aus der Umgebung Bonn mitliest und gerade eine Wohnung bezieht und noch auf der Suche nach diversen Einrichtungsgegenständen oder einem Bügeleisen ist, so möge er sich doch einfach an ans-2000 @ web.de wenden. Ich habe auch noch ganz tolle kitschige Puzzle (noch nicht mal aufgemacht) oder Monopoly oder zwanzig Wecker usw.😀

16 Antworten zu Haushaltsauflösung

  1. nefret sagt:

    puzzle nehme ich😀
    aber was heißt kitschig? *vorsichtig fragt*

  2. maini sagt:

    kennst du die puzzle in meinem schlafzimmer an der wand? genauso. die kindermotive in schwarztöne. es sind zwei stück in einer packung. ich bring sie mit, falls ich am samstag dran denke, falls du sowas überhaupt willst. ist halt keine herrderrinngepuzzle😀

  3. nefret sagt:

    mhh, kann mich ehrlich gesagt nicht mehr daran erinnern
    aber solange es keine tierbabys (obwohl die natürlich süß sind) unter blumen sind, ist es okay🙂

  4. maini sagt:

    nein es sind menschenbabys unter blumen oder mit blumen. manno keine ahnung, das puzzle ist im umzugskarton. ich hol es jetzt nicht raus, ich bin zu betrunken dafür😀 es ist bestimmt zu kitschig für dich😦

  5. maini sagt:

    okay, nicht besoffen genug: die Reihe heißt Kim Anderson endless dreams. Das eine Puzzle zeigt einen kleinen Jungen, der grad eine Bemme futtert in Wanderklamotten inkl. Brotbeutel, das andere Bild zeigt ein Pärchen, die sich langsam für einen Kuss annähert – wieder Kinder natürlich. Die Puzzle sind wie gesagt schwarz-weiß (ganz toll zu puzzeln) mit ein paar markanten rötlichen Einsprenkelungen (im einen ist eine Rose, im anderen ist es der Brotbeutel und das Hemd vom Kleinen). Jedes Puzzle hat 1000 Teile😀

  6. mirie sagt:

    Wohin geht’s denn, wenn man fragen darf? *-)

  7. michael sagt:

    norwegen, christainssund oder wie das kaff heisst. weils da einen dslanschluss hat. und so🙂

    gibts keine liste, maini? damit ich entscheiden kann ob ich einen lkw chartere und deine wohnung klaue?

  8. maini sagt:

    Liste? Komplettes Wohnzimmer, Esszimmer, Schlafzimmer, Bad, Einbauküche, Arbeitszimmer, Gästebett, Flurschrank – das meiste Massivholz. Dazu alles, was in den Schränken ist – Bücher, DVDs, Geschirr, Elektrogeräte (vom Stabmixer, Küchenmaschine bis Fön, Fernseher, DVD-Anlage). Darüberhinaus Bilder, Spiegel, Lampen, Kerzenleuchter – also die Dinge, die irgendwie an den Wänden hängen. Kurz: ALLES, was in einer Wohnung zu finden ist😀

    ne andere Liste hab ich nicht und auch keine Fotos – da keine Digikamera😦 (armesschweinbin)

  9. Jola sagt:

    Leih Dir am besten eine Digitalkamera und stellt das Zeug bei e-bay ein. Oder lass es von einem Agenten einstellen.

  10. maini sagt:

    neee, bei ebay stell ich nix mehr ein. nach meinen letzten bescheidenen auktionen dort, lass ich es. dann kann ich es genauso in den sperrmüll schmeißen und muss wenigstens nicht noch stundenlang vor meinem modem hocken und keine gebühr an irgendwen zahlen. in der not stell ich alles auf die straße, gibt genug leute, die es dann über nacht klammheimlich abholen😀

  11. -ben- sagt:

    Hm, ich empfehl dir mal spontan ein Studentenforum – gibt doch einiges in der Ecke? Frag notfalls jemandem mit einem Account dort, bei uns braucht man dort einen Zugang über Studi-Ausweis.

    Viel Erfolg! :o)

  12. Jola sagt:

    Ansonsten kleb mal ein paar Zettel im Uni-Hauptgebäude in der Nähe der Cafete oder in der Blauen Grotte. Betten und Schränke dürften dort durchaus auf Interesse stoßen.

  13. michael sagt:

    ich hab mir gestern ja fast überlegt spontan in deine richtung zu düsen – ich war in montabaur beruflich, da wär der rest ein winziges bisschen gewesen. na ja, das wochenendzuhausegammelgelüst hat gesiegt😀

  14. maini sagt:

    sorry für die späte Antwort. Bin mitten drin in der Auflösung. Möbel sind praktisch alle verkauft, genauso fast alles, was in den Schränken ist. Hab jemanden gefunden, der neu anfangen muss und alles gebrauchen kann. Sogar die Nachbarn „streiten“ sich, wer was kaufen darf😀
    Das einzige Problem bestand tatsächlich darin, ein paar Leute in die Wohnung zu bekommen. Sobald diese drin waren, lief der Verkauf von ganz allein. Hab nicht mal eine Handvoll Besucher gehabt und bereits ab den 2. musste ich mitteilen, dass der Großteil schon weg ist. Mir ist ein Riesenstein vom Herzen gefallen, jetzt muss nur noch der „Krempel“ abgeholt werden. Dann bin ich fertig für Norwegen🙂

  15. michael sagt:

    cool. gratuliere. dann löst sich ja doch noch so manches in wohlgefallen auf.

  16. Vieleicht ein bisschen spät, aber in den meisten Städten und Gemeinden gibt es Sozialläden oder Möbellager die gerne noch brauchbare Sachen abholen, Ansprechpartner sind meistens die Diakonie oder auch Kirchen und das Sozi.
    ( ist auch noch eine gute Tat )
    Viele Grüße
    Rolf

%d Bloggern gefällt das: