Remake „Vom Winde verweht“ Part 2

Merke:

1. Lies nie wieder die Gala
2. Ignorier diese Seite

Wie ich hier bereits anmerkte, ist ein Remake von Gone with the wind geplant. Was leider meine beiden Quellen unterschlagen hatten, ist, dass es sich um ein Broadway-Stück handeln wird. Das heißt: kein Film, sondern ein Musical ist für 2008 geplant.

0540149000.jpg© The Sunday Times

Dafür ist Hugh aufgrund seiner Bühnenerfahrung (u.a. The Boys from Oz, Oklahoma) natürlich bestens geeignet. An seiner Seite soll Jill Pace als Scarlett O’Hara zu sehen sein. Jill hat bereits durch Andrew Lloyd Webber’s “Woman in White” Musicalluft schnuppern können. Das Musical Vom Winde verweht wird aus der Sicht der Sklaven von Tara gezeigt und dürfte damit düsterer als der Film sein. Aus Rett´s Rolle wird ein komplizierterer Charakter geschaffen. Premiere ist im Londoner West End angedacht, bevor das Musical den Broadway stürmen soll.

Auch wenn in den u.a. Artikeln behauptet wird, es gäbe noch keine Musikalische Umsetzung des Romans, so muss ich die Schreiberlinge eines Besseren belehren:

1. In den 70gern gab es eine Inszenierung namens Gone with the wind in London von Harold Rome, welches offensichtlich auf Tour ging (u.a. Houston, St. Louis)

2. Unter dem Namen „Autant en emporte le vent“ lief vor drei Jahren in Paris eine französische Pop-Oper, die fürchterlich gewesen sein muss.

3. Auch Japan hält Schritt: „Scarlett“ wurde 2001 in Tokyo aufgeführt.

gwtw001342×345.jpg

4. Ballett (wer weiß Details?)

5. Mehrere Parodien, u.a. 1979 „Scarlet Fever“ in Atlanta – Quelle

6. 1961 schrieb Leroy Anderson drei Lieder für ein VWV-(unvollendetes) Musical – Quelle

Diesmal habe ich noch ein paar Quellen mehr zum Thema ausfindig gemacht:
FoxNews, Sunday Times, Zippy Tickets sowie ein Forum

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: