Heute wird gemonstert

Hiermit beantrage ich offiziell die Aufnahme des Verbes monstern in den Duden. Umgangssprachlich ist es bereits seit nicht mehr nachvollziehbaren Zeiten im Umlauf. Google bietet es auch bereits an. Und natürlich ist es vollkommen klar, dass Monster nicht nur als Lebewesen ihr Unwesen treiben, sondern dass sie auch monstern.

Erst neulich war es mir möglich im naheliegenden Umland von Bonn (auch Bornheimer Steppe genannt) diversen Ungeheuern bei ihrem wilden Treiben zu beobachten. Sie monsterten sich immer auf der Suche nach sicheren Verstecken quer durch das Gelände, versuchten sich vor meinen Blicken hinter den spärlich gesäten Büschen zu verstecken.

Aber nicht nur Tiere sind fähig zu monstern, auch immer mehr Menschen haben bereits gemonstert. Leider sind die Erfahrungsberichte diesbezüglich sehr spärlich, was daran liegen könnte, dass es ihnen zu peinlich ist, darüber zu sprechen. Schließlich möchte keiner von seiner Umwelt schief angesehen werden und verbarrikadiert sich lieber hinter einer vorgetäuschten Normalität.

Freiheit für monstern!

Ich monstere gern, ich steh dazu! Isis und Osiris tun es auch! Die gemonsterte Community wächst stetig! Schließ dich ihr an, bevor du der Außenseiter bist!

5 Antworten zu Heute wird gemonstert

  1. nefret sagt:

    isis und osiris sind quasi die obermonster
    ich glaube, kleine kinder können nicht anstregender sein *erschöpft auf das sofa sinkt*

  2. maini sagt:

    lass das die mütter nicht hören😀

  3. isegrimm sagt:

    War ja klar, das ich das hier wiederfinde.
    Gibt es irgendwas, das du nicht aufgreifen und ein Post daraus machen kannst?
    Obwohl der Gedanke an eine Bürgerinitiative oder so gefällt mir.
    „Rettet das monstern“ oder „Monstern für Maini“
    Hat was.

  4. maini sagt:

    ach, es gibt immer noch massen an themen über die ich nix schreibe😀

    übrigens der regenwurm ist heute noch der renner, unglaublich aber wahr, die statistik verrät es😛

  5. […] Wieder ein Wort, was unbedingt in den Duden muss. Die deutsche Sprache macht es sich einfach zu schwer. Ein Zustand, der unbedingt geändert werden […]

%d Bloggern gefällt das: