Liveblogging Bollywood-Treffen in Wien

Der Tag vergeht wie im Flug. Nach einem grandiosen Empfang bei Babasko und einem Spaziergang übern Naschmarkt sind wir alle heil im SAE-Institut angekommen, um gemeinsam Main Hoon Na anzuschauen und live über unsere Erlebnisse zu bloggen.

Die Organisation hier vor Ort ist bewundernswert. Im Moment hat jeder einen Computer vor sich und auf der Leinwand schaut uns SRK mit gerunzelter Stirn entgegen. In ein paar Minütchen geht es los🙂

Auf gehts, der Entre ist wie immer klasse. Nur ungewohnt, dass man in Kinoathmosphäre so viele helle Bildschirme vor sich sieht und neben dem Film einige versuchen, Beiträge zu schreiben. Man will ja auch nicht zu viel verpassen. Erschwerend kommt hinzu, dass ich mit einem Apple schreibe und so einige Probleme auftreten, da ich keine Ahnung habe, wie was funktioniert.😀

Für alle, die noch nicht mitbekommen haben, wer alles hier ist:

Babasko
Michael
Kaddi
Maria
Beth

Natürlich sind noch mehr Leute anwesend – mist – Ram wird grad gerufen – wo war ich? Ach ja, Umananda, Nova, Koi, Boomer, Holi, Chris, natürlich Marco – sorry, hätte ich doch glatt vergessen, und einige mir entfallene Namen – ich werd alt – sind mit dabei. Okay, langsam sollte ich mich auf den Film konzentrieren, der immerhin mein Namenspate ist – Main Hoon Na. Den Anfang habe ich schon ganz ordentlich verpasst. Macht nix, ist ja nicht so, als ob ich ihn noch nicht kennen würde.😀 Die Stimmung ist klasse, wer braucht schon Kino gefüllt mit Indern, wir können das auch ganz alleine😉

Ram als süßer kleiner Junge *OMG* Eine sture Ehefrau, die den Fehltritt ihres Mannes nicht verzeihen kann – waren die da wirklich schon verheiratet? Das frag ich mich immer wieder an dieser Stelle. Ein trauernder SRK – die ersten Rufe nach Taschentücher werden laut – ich gebe von Herzen ab🙂

Mann in Uniform. Wieso müssen die meisten Männer in Uniformen so gut ausschauen? Außer es ist ein Reinigungsanzug. Stattlich schaut SRK in die Kamera – äh neben die Kamera – Ein Offizier und Gentleman – sorry, Student natürlich. Der Spaß kann beginnen.

Erster Song – wie immer hab ich keine Ahnung, wie er heißt. Hier zeigt Farah Khan, dass sie ihr Handwerk super gelernt hat – kein Schnitt zerstört die Szenerie. Jungdarsteller können ihr Talent vorführen. Spritziges Lied.

Der Mariakäfer läuft nicht mehr – wie blöde. Echt doof. Ich hoffe, dass er gleich wieder online ist.

Bei Michael kann ich wieder mal nicht kommentieren. Was zum Henker ist denn nur los?

Inzwischen tritt Lucky auf – naja, Zayed ist nicht so mein Fall – aber die Story ist einfach genial geschrieben. Alle Figuren sind so toll gezeichnet und werden auch genauso gut gespielt😀

Beth kennt eindeutig die Dialoge auswendig😉

Gleich kommt SRK als Student – der Spaß kann beginnen – verhaltenes Grinsen im Raum, dass sich steigert zu Jubelrufen😀

Tough Guys😀 und ein perfekter Blick von Ram-Student – zum wegschmelzen. Für die besten Lacher sorgt vorerst die Lehrerin bis sie gleich vom Direktor abgelöst wird – wing commander😀

Die Postings ergeben ohne den Film immer weniger Sinn, also schmeißt schnell die DVD rein und spult bis hierher vor😉 Tango and Cash – Roger : Major

Der zweite Song beschreibt die Suche von Ram nach dem kleinen süßen niedlichen lernwilligen höflichen zuvorkommenden Bruder – immer noch läuft groß-Ram in Pullundern rum – selbst unter Luckys Strähnen wird er jedoch nicht fündig.

Spuckattacke vom Feinsten😀

Sunil ist einfach nur geil – er spielt den Bösen dermaßen klasse – momentan ist er Sexsymbol Nummer eins – mal sehen, wann SRK aufholt – noch hat letztere allerdings die Pullunder an, so wird das einfach nix. Klein-Lucky fordert Karopullover-Ram wieder mal zum Kampf raus – die Stimmung hier im Raum ist immer noch gut, keine Änderung in Aussicht. Lehrerin in Anmarsch – holt das Strickzeug raus😀

Kommentare bei Michael funktionieren inzwischen wieder. Marias Blog leider nicht. Ram kommt endlich Luckys Geheimnis auf die Spur und Lucky übt sich wiedermal im Kräftemessen – peinliche Klamotten hoch drei bei allen Beteiligten.

Ram tritt zur Rettungsaktion an und der Saal hier bebt. Macho-Man – Captain Ram sprintet über Dächer was das Zeug hält – Der Jubel hält an. Lucky ist gerettet – zumindest gleich, sobald er die Hand von Ram ergreift: Main Hoon Na – ja ich bin auch da😀 und möchte es um keinen Preis missen.

Im Sprücheklopfen sind wir gar nicht so schlecht: ein paar Szenen können wir doch tatsächlich mitsprechen: I say thank you, I say friends😀 Glückliche Momente, die böswillig von Gangster Sunil festgehalten werden. Mordpläne werden bekannt gegeben. Ich steh auf die musikalische Untermalung.

Soeben noch einen Blog entdeckt, sorry aber ich kann ihn gar nicht zuordnen😦 Wer ist das von euch? Bitte melden – ich sitze in der hintersten Reihe mit dem weißen Mac😀

Nebenbei gibt es übrigens schon wieder ein Lied. Diesmal ist Koi voll und ganz dabei und trällert neben mir mit😀

Kleiderwechsel – wie schick. Und der Pullover steht ihm – ich bin wieder bei SRK, nicht bei Koi – letzterem steht sein Hemd ausgezeichnet😉

SRK singt – genau, Sushmita ist endlich aufgetreten. Die Stimmung ist wieder genial – der weiße Pullover steht ihm wirklich gut – Maria lacht leise in sich rein und tobt nicht rum😀

Maaaaaaatrix und die Stimmung ist nicht mehr zu steigern. Die Menge kocht – einfach genial – ich hoffe, wir werden nicht wegen Lärmbelästigung rausgeschmissen😀 SRK singt schon wieder

Riksha – das reicht – Kugeln, die durch die Luft fliegen, Popcorn, das verschüttet wird, wilde Verfolgungsjagd – tritt in die Pedalen – mach schon. Zeig, was du kannst – Vollbremsung – nicht mehr lang und die Riksha hebt ab.

Leider hatten wir grad ein kleines Batterie-Problem, irgendwie reichen die Stecker nicht für alle Macs und so haben wir kurz ausgetauscht, damit Kaddis Mac jetzt wieder aufladen kann – ich hoffe, meiner hält jetzt bissi ohne Strom durch – wird schon schief gehen😀

So langsam darf sich Ram endlich als Erwachsener aufführen und Sunil muss die erste Niederlage einstecken.

WordPress hat sich zwischenzeitlich wieder dazu entschieden, Marias Blog freizugeben. SRK hat die Band im Ohr und Sush die Saris im Wind – und nein, sie darf ihre Haare nicht zusammen binden – unüberhörbare Lacher im Raum.

Nächster Song und ich hab wieder keine Ahnung, wie der heißt – Liebesgeplänkel zwischen SRK und Sush – und erstere darf endlich tolle Klamotten anziehen – irgendwie gefällt mir das rote Teil an ihm, und das blaue, das schwarze ebenso, durchsichtig und weniger durchsichtig – alles gut (um wieviel Meter musste Sush eigentlich immer in die Knie gehen, damit sie kleiner als SRK wirkt?). Weißes Hemd mit durchsichtigen Streifen zu blauer Jeans schaut auch gut aus – gelb steht ihm komischerweise auch – in dem Song kann er nix falsches anhaben – außer der Pullunder am Schluss😀

Rührende Einführung von Luckys Mom – da könnte es einen die Tränen in die Augen treiben – SRK tut zumindest so

INTERMISSION die Pause wird fleißig zum Rauchen und Toilettengang genutzt. Nix bleibt unkommentiert🙂 Koi spielt uns doch tatsächlich die Titelmelodie auf Geige vor – da können SRK und Main Hoon Na nicht mehr mithalten. Donnernder Applaus ist sein Lohn😀 Kuchen wird verteilt und erste Rufe nach einem Film ohne SRK werden laut, die jedoch keine Chance zum Hören bekommen.

Zweiter Teil beginnt gleich, alle haben ihre Plätze wieder eingenommen, die Macs, PC und Läppis laufen wieder heiß. Wir müssen den Film von vorne wieder anschauen – aus technischen Gründen😉

Die Vorspultaste konnte weiterhelfen und SRK wird von Kiron gefüttert. Im zweiten Teil können wir endlich mehr von ihr sehen. Dramatische Momente werden nochmals aufgeführt. Klein-Lucky, der ohne Vater aufwachsen muss, sorgt für Tränen. Groß-Lucky muss seiner Mutter Fashion erklären und darf sich von ihr in bester Schwarzenegger-Manier verabschieden – Hasta la vista, Baby (auch wenn man ehrlicherweise gestehen muss, dass das H ständig verschluckt wird)😀

Spuckattacke Nummero drei, diesmal sind die Kiddies besser vorbereitet – die Abwehrmechanismen sind genial – Sush und SRK – diesmal darf sie die Geigen hören.

Höhepunkt: Lucky in der Bibliothek😀

Sanju-Darstellerin halt ich in der folgenden Szene in der Turnhalle immer für überfordert – jedenfalls nehm ich ihr diese Zerrissenheit nicht ab. Um so schöner die darauffolgende Szene zwischen SRK und Sush: see you then – when😀

Jetzt darf Sanju auftrumpfen und Lucky hört die Geigen – nächster Song und zwischen Beth und Babasko entbrennt ein Synchronmitbewegen – in den vorderen Reihen ist es wesentlich ruhiger – was ist los mit euch? Maria traut sich nicht mehr zu rühren – das nächste Mal müssen wir sie woanders hinsetzen😀 Quasi zwischen Beth und Babasko.

Irgendjemand hat grad meinen Kuchen aufgegessen – es könnte auch ich gewesen sein – aber wie soll ich das zwischen Filmschauen und Bloggen und Kommentieren geschafft haben? Wer war es?

Feuerwerk und Jubelrufe und sogar ich erwische mich, wie ICH mitsinge *peinlich*

Immer noch Song, immer noch pink und immer noch ist die vordere Reihe verdächtig ruhig.

Jetzt kommt ein ganzer Abschnitt, wo ich unter normalen Umständen spule bis zum gehtnichtmehr. Armyfilme im Fernsehen, Rückblenden auf Armyuniformen, Hochjubeln der indischen Armee *kotz* sorry

Weitervorspulen – Luckys Rufe nach einem Dad – spul, spul, spul, spul

Do you love me? Do you hate me? Anything? Pieeeeeps Schimpfwörter dürfen nicht gesagt werden!

Major Ram ist weiterhin für alle da. Momentan für Sanjana oder Sanju – mir wird langweilig – spul, spul, spul, spul

Lucky schockt mit Kurzhaarfrisur – Happy Birthday Ma

Auftritt Sunil als Professor – heiß, aber leider so blöde Dialoge *spul* *spul* Beim zweiten Teil würde ich den Film beim 50. Mal schauen definitiv mehr kürzen. Dafür hab ich momentan wieder mehr Zeit zu schreiben und Kaddi von hinten zu beobachten.😀

Koj knistert neben mir, Nova schräg vor mir. Kaddi trinkt Wasser, Maria schaut in ihren Blog, Michael liest im Forum und manch einer schaut auch auf die Leinwand.

Percy ist grad so süß und verzichtet auf sein Rendezvous mit Sanju. SRK gesteht grad, dass er nicht tanzen kann und beweist auf lustige Art und Weise eigentlich genau das Gegenteil in den folgenden Einstellungen. Nun darf er fleißig mit jedem Tanzen üben und mit seinen Hintern wackeln, was wiederum Jubelrufe zur Folge hat.

Rollenverteilung – Lucky als lieber Sohnemann und SRK als Terminatorverschnitt.

Nächster Song: Be a man. No I´m not a man …😀

Tote und Rock´n´roll. Beth und Kaddi hotten ab, die vorderen Reihen sind ruhig, während hinten gejubelt wird🙂

Jetzt wirds wieder interessant. Wilde Verfolgungsjagd, um die liebe Miss Lehrerin zu retten. Spektakulär der Schuss durch den Sari durch – einfach genial. Sorry about the Sari😀

Hab ich den schwarzen Anzug von SRK erwähnt? Der ausnahmsweise mal passt. Und die anschließende Verbandsszene mit Sush? Huuuuuu yes mam🙂 thank you sir

NEIN – extreme Spulszene – SRK fliegt auf – spuuuuuuuuuul – die Szene hass ich so. Eigentlich könnte ich jetzt eine rauchen gehen oder aufs Töpfchen oder ins Forum. Ich schau mal schnell bei den anderen vorbei.

spuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuul Abschied spuuuuuuuuuuuuuul, du kommst doch eh gleich wieder, was soll der Aufwand spuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuul

OMG das geht ja einen ganzen Song lang (fällt das jetzt auf, wenn ich das schreibe, offensichtlich hab ich den immer komplett überspult) spuuuuuuuuuul und die Major-Ram-Rückrufaktion gleich mit spuuuuuuuuuuuuuuuuuuul

Mir ist langweilig – können wir nicht vorspulen – bis zum Faustkampf? Bittttttttte

Großer Ram zieht in den Kampf – verabschiedet sich von Mama. Braucht jemand Taschentücher? Ich hätte welche über😀 Lässt sich in eine Schule einschmuggeln, umbringen, steht wieder auf, kämpft gegen Bösewichte, befreit Geiseln, kämpft und kämpft und kämpft. Darauf warte ich😀

Es geht los – endlich kann ich wieder in Ruhe zuschauen. Fünf Minuten ab jetzt – zählt mit.

Das Gelächter ist groß – Fingerknacken geht halt auch anders🙂 Es wird sich geprügelt, was das Zeug hergibt, gesprungen, zwischen Stangen hin und her geklettert, gefallen, blutige Lippen gibt es zu bestaunen, es wird sich weiter geprügelt, die Muskeln gelockert, Überschläge produziert, geschlagen, getreten, immer noch geprügelt, in der Luft hängengeblieben, während der Gegener zu Boden fällt, an den Haaren gezogen, Köpfe eingeschlagen, wieder aufgestanden – fünf Minuten sind um.

Nebenbei werden übrigens Gefangene ausgetauscht – die Operation M. ist ein voller Erfolg.

Auf der anderen Seite will der oberböse coole Sunil den blutenden heldenhaften SRK umbringen. Dabei hat er eins vergessen: Es istnicht Rama, sondern Ragava, der am Ende stirbt😀

SRK wird hier stilvoll angetrieben, den Helikopter zu erreichen. Jubel bricht aus, er ist gerettet.

Gleich gehts weiter🙂

Nö, das wars😀 Nur noch die Abschiedsszene – Jubel, Trubel, Einigkeit

Und nicht vergessen: Abspann unbedingt anschauen – einfach toll

14 Antworten zu Liveblogging Bollywood-Treffen in Wien

  1. umananda sagt:

    hihi, michaels blog hat schon ein foto online. erinnert mich an „Wir sind jetzt im Jetzt“ von Spaceballs.

  2. babasko sagt:

    der masalablog ist birgits deutscher blog😀

  3. […] ja, die Kollegen bloggen fleissig mit: Kaddie hinter mir Maini sehe ich nicht Sweetie Pie Beth […]

  4. maini sagt:

    Und Birgit ist Umananda oder bring ich jetzt alle durcheinander?

  5. umananda sagt:

    ne stimmt🙂

  6. maini sagt:

    du hast zu viele blogs😀 ich hab dir doch schon nen anderen zugeordnet😉

  7. michael sagt:

    maini, der trend geht eindeutig zum drittblog – 2 ist ja eh standard😀

  8. maini sagt:

    okay, das nächste mal blogge ich im uday-blog😀 und dann hol ich mir noch nen blog für diverse reisen und für sonstiges – was auch immer😉

  9. S. sagt:

    dann wahrscheinlich noch einen norwegen-blog… als würde es nicht reichen, dass jeder fast schon einen blog hat. wie soll man da beim lesen nachkommen. geschweige denn beim kommentare schreiben😉

  10. Netty sagt:

    Ich finde Bollywoodfilme einfach klasse🙂 *schwärm* Diese heile Welt! *doppelschwärm*

  11. maini sagt:

    Heile Welt? Rang de Basanti gesehen? Oder Dor? Oder wenigstens Main Hoon Na? Ich glaub nicht😀

  12. Netty sagt:

    Nein, ich habe ein paar Filme auf RTL II gesehen. Die fand ich einfach klasse. Ich gucke ja nicht oft Fernsehen u. habe auch nie das aktuelle Fernsehprogramm, weil ich in England lebe. Ich muß halt nehmen, was ich in der Vorschau sehe. Aber was ich an Filmen gesehen habe, hat mir gefallen.🙂 Oft sehe ich auch einen Film in der Vorschau u. verpasse ihn dann. *seufz*

  13. maini sagt:

    Ich sag nur eins: kauf die DVDs – Ich schau so gut wie nie die Ausstrahlungen im TV – da gehen Unmengen verloren, zuerst wird geschnippelt und die Synchro ist auch meist für die Katz. Und hol dir vor allen die o.g. Filme😀

  14. Netty sagt:

    Danke für die Information. Wenn ich mal wieder in Deutschland bin, dann werde ich sie mir kaufen.🙂

%d Bloggern gefällt das: