Spiegel Online Kultur: „Bunte“ aus Bollywood

DEUTSCH-INDISCHE KLATSCHBLÄTTER
„Bunte“ aus Bollywood

Von Hasnain Kazim

Indiens Filmindustrie ist eine Schmonzetten-Fabrik, die inzwischen Welterfolge feiert. In Deutschland sind bereits vier Bollywood-Magazine auf dem Markt. „Stardust“, die mit Abstand bizarrste Klatsch-Postille, beantwortet endlich Fragen wie: Ist Ash zu gut für Ramu?

Nach so einer Einleitung ist man auf alles gefasst und das ist auch gut so. Redakteure müssen nirgends mehr recherchieren, sie können schreiben, wie sie lustig sind. Echt schade. Denn dieser Artikel wurde so richtig gründlich in den Sand gesetzt.

Nur Kurzzitate:

Es geht immer um Liebe.

Indische Filme sind alle gleich: ewig lang, ziemlich bunt und durchsetzt mit Liedern und Tänzen.

Gewalt ist tabu, Sex ebenfalls

Selbst Küsse bleiben den Zuschauern erspart.

Die Geschichte geht immer gut aus

Und das ist nur der Anfang. Im Anschluss gibt es eine Bewertung der in Deutschland erhältlichen Bollywood-Zeitschriften.

Weitere Berichte bei Maria und im Forum , Isegrimm ist nun auch dabei. Mediabolo versucht es über ein Gedicht – klasse. So langsam glaub ich ja, der Schreiber wollte nur mal in die Bollywood-Indien-Bloggerszene eingeführt werden😀

7 Antworten zu Spiegel Online Kultur: „Bunte“ aus Bollywood

  1. Jola sagt:

    Fragt sich, wie der Autor mit so viel Kompetenz diese Zeitschriften rezensieren will.😀

  2. maini sagt:

    Kein Mensch, der auch nur ansatzweise etwas mit Bollywood zu tun hat, kann diesen Bericht ernst nehmen. Ich sag ja: schade drum. Wäre die Gelegenheit gewesen, von neutraler Stelle eine Rezension zu erhalten.

  3. Jola sagt:

    „Gewalt ist tabu“
    Genau, deshalb schauen auch alle weg, wenn sowas kommt, oder sowas, oder sowas.😀

  4. Maria sagt:

    Jola, deutsche Journalisten kennen doch nur Shahrukh-Filme, und da gibt es selbstverständlich absolut keine Gewalt.

  5. isegrimm sagt:

    […] Maini hat das in ihrem Blog schneller und ausführlicher erläutert. […]

  6. Mediabolo sagt:

    Ich hab auch mal meinen Senf dazu gegeben:
    http://mediabolo.wordpress.com/

  7. maini sagt:

    sorry, die Beiträge mit den Bilderlinks musste ich erst freischalten – daher dauert das immer etwas. Ihr werdet als Spam deklariert😀 btw. der code im wordpress ist nicht [ url] usw. sondern spitze Klammern und a href etc.😀

%d Bloggern gefällt das: