Bollywood and Beyond 2006

Aus Zeitgründen verlink ich einfach mal zu den Bollywoodbloggers. In dem Artikel wird vor allen die Einstellung des Organisationsteams, allen voran Frau Reiss, besprochen. Was ich unbedingt bei dieser Gelegenheit ansprechen möchte, ist das Chaos vor Ort, die DVD-Abspielerei, insbesondere der Raubkopieskandal. Ich erinnere nur ganz kurz an die permanenten Programmänderungen, den fehlenden Informationsfluss, den leeren Basar, die leicht zu übersehende Fotoausstellung im Treppenhausflur, das zuerst verspätete Foodfestival, die tlw. langen Wartezeiten bei den Filmvorführungen (mich traf es mit 45 Minuten Verspätung gleich am ersten Tag bei den Shortfilms) usw. Wie im Eingangssatz gesagt, aus Zeitgründen kommt an dieser Stelle nicht mehr.

Eine Antwort zu Bollywood and Beyond 2006

  1. isegrimm sagt:

    Aber nur aus Zeitgründen. Da war noch ne Menge mehr.
    Vor Beginn des Festivals das Chaos bei den Reservierungen.
    Hinterher die äusserst charmanten Bemerkungen zu Bollywoodfans.
    Och, da fiele mir noch mehr ein.
    Sag ich aber nicht.
    Aus Zeitgründen.
    Ich bin eh nur hier, weil du Kommentare von mir verlangst.

%d Bloggern gefällt das: